(338) Hat Deutschland ein kulturelles Problem? – (10. Teil)


Worin sehen Sie den kulturellen Zerfall aus politischer Sicht? – Fördert eine Zensur Gruppierungen wie die AfD und Pegida? – Warum bekommen wir, die an Wochenenden 150 Programme für Kinder und Jugendliche anbieten keinerlei staatliche Unterstützung? – Und, was müsste sich politisch verändern, um die rechte Entwicklung zu stoppen?

gregor-gysi-014Das waren die Kernfragen zu dem Thema „Hat Deutschland ein kulturelles Problem?“, die unsere Jugendlichen Herrn Dr. Gregor Gysi in ihrem 90-minütigen Interview stellten.

„Warum wählen eigentlich derzeit so viele Menschen die AfD und warum gibt es Wahlbezirke, in denen nur noch knapp 15% der Menschen wählen gehen?“ Ein kulturelles Problem, bzw. ein kultureller Zerfall ist vielschichtig. Er betrifft nicht nur das Zusammenleben, sondern auch die Bildung, bzw. das Bildungssystem, die Familie, die Wirtschaft, und das Wirtschaftssystem, sowie die kompletten Freizeitbereiche, und ganz besonders die sozialen Bereiche – die Sozialarbeit, die Jugendarbeit – und nicht zu Letzt auch die Sprache.

gregor-gysi-010Dr. Gregor Gysi findet hier wie immer ganz deutliche Worte, indem er sagte: „Unsere Gesellschaft wird immer unsolidarischer. Es gibt eine Abschottungstendenz, die ist antizivilisatorisch. Ihr sprecht in der Schule von der Globalisierung der Wirtschaft, und keiner kommt darauf, dass die Menschen auch zusammenrücken. Du kannst nicht die Wirtschaft globalisieren und sagen, ansonsten geht uns Afrika nichts an. Es gab eine Zeit da konnte man sagen gregor-gysi-020Afrika, das sind afrikanische Probleme. Das war nicht meine Haltung, aber das gab es immer. Aber jetzt werden sie auch zu europäischen. So und daraufhin gibt es einen Abschottungswillen. Und dieser Abschottungswillen, also wenn ich diese Schreie da höre von Pegida und so weiter, das ist natürlich wirklich eine Unkultur. Das neue ist nicht, dass es diese Einstellung gibt. Die gab es schon immer. Das Neue ist, dass die offen ausgetragen wird. …“

Dr. Gregor Gysi sieht auch ein großes Misstrauen seitens der Bevölkerung hinsichtlich des politischen Establishments. Aus diesem Grund sei auch Donald Trump gysi-60gewählt worden. Er kam ja im Gegensatz zu seiner Kontrahentin Hillary Clinton nicht aus der Politik, sondern aus der Wirtschaft.

„Diese traurige Entwicklung haben wir auch in Europa, in Finnland, in Dänemark, in Polen, in Ungarn“, so Gysi weiter. Wir haben Frau Le Penne in Frankreich. Wir haben Frau Petry bei uns. Und das ist tatsächlich eine kulturelle Zerstörung, weil es Solidarität verbietet, weil dahinter steck, dass uns Menschen aus anderen Regionen nichts angehen, dass wir Mauern hochziehen müssen, um sie nicht reinzulassen etc. Das hat mit Zivilisation nichts zu tun.“

gregor-gysi-026Auf die Frage, was die Politik denn tun muss, damit sich die Situation im Land nicht verschlechtert, antwortete Dr. Gregor Gysi, dass sich die beiden Volksparteien CDU und SPD viel zu ähnlich geworden seien. Früher waren sie Alternativen. Immer wenn die Union verloh, gewann die SPD und umgekehrt. Heute verlieren sie beide. Das stellt derzeit ein ganz großes Problem dar. Für ihn müsse die CDU 2017 erst einmal in die Opposition geschickt werden, um dadurch wieder Wähler von der AfD zurückzugewinnen. Andererseits müssen wir dann eine Regierung bilden, wo wir die SPD derart unter Druck setzen, dass sie gregor-gysi-017wenigstens wieder so sozialdemokratisch wird, wie sie seinerzeit unter Willy Brandt war.

Zusätzlich benötige es einen sozialen Schub. Deutschland hat derzeit den größten Niedriglohnsektor, und wir haben umfangreiche prekäre Beschäftigungen. Deshalb müssen wir die Wirtschaft ankurbeln und gleichzeitig Steuergerechtigkeit schaffen. Nur wenn uns das gelingt, dann haben die Menschen keinen Grund mehr die Flüchtlinge als Konkurrenz zu sehen, sondern als Chance.

gregor-gysi-051Dass die Gemeinde Nußloch unsere Berichterstattung zensiert, weil wir hin und wieder berechtigte gesellschaftliche Kritik üben, überraschte den Politiker doch sehr. „Was ist denn das für ein merkwürdiger Kreis aus dem ihr da kommt?“, erheiterte Dr. Gysi unsere Jugendlichen, und distanzierte sich gleichzeitig von der sehr  undemokratischen Vorgehensweise der Nußlocher Gemeindeverwaltung, die sich offensichtlich nicht mit berechtigter Kritik von engagierten Jugendlichen oder Sozialpädagogen auseinandersetzen gysi-64möchte. Er selbst würde hier jede Meinung dulden, selbst auch dann, wenn wir regelmäßig schreiben würden, dass er der falsche Bürgermeister sei. Niemals würde er eine so demokratisch agierende Gruppe wie die Unsrige zensieren oder nicht unterstützen. Jugendliche könnten seiner Meinung nach nicht früh genug Demokratie und demokratische Entscheidungsprozesse erlernen, sprich lernen Verantwortung zu übernehmen.

gysi-65Dass wir keinerlei finanzielle Unterstützung vom Staat bekommen, findet der Politiker bezeichnend für die schlechte und unsoziale Politik, die derzeit von der Bundesregierung gemacht wird. Wenn der Commerzbank 400.000 Millionen Euro fehlen, dann wird gleich geholfen, aber Geld für eine Schwimmhalle oder für soziale Projekte ist nicht vorhanden. Das läge für ihn aber derzeit auch an einer ganz schwachen SPD. Die SPD müsse sich endlich wieder auf ihre Wurzeln beziehen.  

Was Gregor Gysi auf die Frage antwortete, ob eine Zensur politische Strömungen wie die AfD oder Pegida auch noch fördern würde, bzw. für wie wichtig er die Deutsche Sprache hält, und was wir seiner Meinung nach hinsichtlich der Flüchtlinge alles tun müssen, um sie besser in unsere Gesellschaft integrieren zu können, das erfahrt ihr alles in unserem zehnten und letzten Video der Reihe „Hat Deutschland ein kulturelles Problem?“

 

 

Berichte, die von der Gemeinde Nußloch nie veröffentlicht worden wären:

Klettern in Nußloch Der Juni-Osterhase Bungle in the Jungle LU-Stadtfest 2015
 

 

Diese Berichte könnten euch auch interessieren:

Kulturelles Problem (1) Kulturelles Problem (2) Kulturelles Problem (3) Kulturelles Problem (4)

 

Kulturelles Problem (5) Kulturelles Problem (6) Kulturelles Problem (7) Kultruelles Problem (8)

 

Kulturelles Problem (9) Dr. Gregor Gysi (1) Dr. Gregor Gysi (2) Dr. Gregor Gysi (3)

 

ANIMUS KLUB

„Ihr müsst nur noch ein bisschen rebellischer werden! – Die Aufgabe der Jugend ist es, uns Alten auf die Nerven zu gehen!“– (Zitat: Dr. Gregor Gysi)

gregor-gysi-019  gregor-gysi-015  gregor-gysi-018  gregor-gysi-025  hannes-1  gregor-gysi-044  gregor-gysi-034

„Hat euch unser Bericht gefallen?“ – Wenn ja, dann würden wir uns über euer „Like“ und einen Kommentar auf Facebook sehr freuen. Vielen Dank

Tweet about this on TwitterPrint this pageShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone