(375) LOCATIONS Rhein-Neckar 2017


„Sex on the Beach“ auf Knopfdruck, ein irrer 5D-Simulator, scharfe Gummibärchen, Einzylinder-Rotwein und lustige Gimmicks! – Die LOCATIONS 2017 bot ANIMUS-KLUB-Vorstand eine Frucht-Bar neuer Kooperationspartner und genialer Ideen!

        

Eingeladen von der Veranstalterin Nicole Weimer, wofür wir uns gleich zu Beginn unseres Berichtes ganz herzlich bedanken möchten, besuchte unser Vorstand, genauso wie im letzten Jahr, die LOCATIONS-Rhein-Neckar-Messe im m:con Congress Center des Mannheimer Rosengartens. 140 Aussteller aus den Bereichen des Entertainments und Eventmanagements, sowie dem Hotel- und Gaststättengewerbe, und natürlich aus der Kulturbranche präsentierten ihr Unternehmen und natürlich auch ihre Neuheiten und Highlights für das Jahr 2017.

Bereits im letzten Jahr hat unser Vorstand bei diese Messe ganz wichtige und neue Programmanregungen erhalten. Dementsprechend groß war natürlich auch die Vorfreude darauf, was ihn heuer alles erwarten würde. Entspannend, und in einem fruchtig-wohlduftenden Ambiente begrüßte uns diese durchaus gaumenfreudige Ausstellung. Bildschön hatten die Aussteller die Räumlichkeiten des Congress Centers geschmückt. So folgte quasi ein Hingucker nach dem anderen.

Beginnen möchten wir mit dem Hotel- und Gaststättengewerbe, ein Bereich, der für uns nur bedingt von Interesse ist, weil wir mit unseren Kindern und Jugendlichen in der Metropolregion nicht wirklich übernachten müssen. Auch traditionelle alkoholhaltige Getränke wie Bier, Wein oder Cocktails gehören nicht wirklich zu unseren Programmangeboten. Dennoch gab es auf der Ausstellung ein paar ganz interessante Neuigkeiten, wie zum Beispiel der Einzylinder-Rotwein – ein Cuvée aus dem Kloster Hotel Wasem

Ebenfalls auf der Messe vertreten waren die Woinemer Hausbrauerei und das Brauhaus Halber Mond aus Heppenheim. Letztere bietet sogar regelmäßig Braukurse für Interessierte ab 16 Jahren an. Hier kann man dann einen ganzen Tag lang sein eigenes Bier brauen, und sechs Wochen später ein 5-Literfässchen seines eigenen Bieres mit nach Hause nehmen.

Ein mobiler Cocktailmixer, lieferte wenig später „Sex on the Beach“ oder „Safer-Sex on the Beach“ auf Knopfdruck. Serviert wurde den Besuchern hier ein leckeres antialkoholisches Versucherchern zu bunt leuchtenden Eiswürfel. Die Cocktailmaschine kann man als Bereicherung für Polterabende, Hochzeiten, Geburtstage oder andere Feierlichkeiten jederzeit mieten. Der alkoholfreie Maracuja-Cocktail, den wir hier probieren durften, schmeckte zumindest nach mehr. Mehr Informationen findet ihr unter diesem Link: Die Mietcocktailmaschine

Auch die Mannheimer Kult-Kaffee-Bar offen-bar war wieder da, und servierte den Besuchern Kostproben eines köstlichen und kunstvoll-gestalteten Kaffees oder Cappuccinos. Der Kaffee, der traditionell nach großmütterchens Art aufgebrüht wird entfaltet ein ganz anderes und wesentlich kräftigeres Aroma, als der Kaffee aus der Dose.

Wenig später hatte unser Vorstand das erste Mal die Gelegenheit Weichen für neue Kooperationen und mögliche gemeinsame Projekte zustellen. Mit der Finest Fit Küche aus Weinheim war ein Aussteller vor Ort, der neben gesunder Kost auch unterschiedliche Salze anbot. Auch das Crowne Plaza Hotel aus Heidelberg waren zwei Aussteller vertreten, die entweder Kochkurse oder Kinderprogramme anbieten. Gerade für die Schlechtwetterzeit wäre so ein lehrreiches Indoor-Programm, wie zum Beispiel Kochen mit den Profis oder den Confiseuren ein ziemlich lukratives. 

Auf der Messe hatte unser Vorstand aber auch die Möglichkeit den Grundstein für einen großen Wunsch unserer neuen Kinder und Jugendlichen zu legen. Derzeit besteht nämlich bei einigen der Wunsch sich im Bereich der Veranstaltungstechnik – PA und Licht – mehr Wissen und Können anzueignen. Neben der Mannheimer LITE TECH mit der wir bereits vor ein paar Monaten Kontakt aufgenommen haben, konnten wir hier mit Accente aus Sandhausen, b&b eventtechnik aus Stuttgart und der around Veranstaltungstechnik aus Mannheim drei weitere renommierte Firmen kennenlernen, mit denen es in naher Zukunft möglich sein wird, den Wunsch unserer Kinder und Jugendlichen zu erfüllen.

Ebenfalls interessant war für uns die Präsentation von Burg Guttenberg und Schloss Auerbach. Besuche von Mittelaltermärkten und Spektakeln stehen ja jedes Jahr auf unserem Programmplan. Hier bietet die Burg eine ideale Erweiterung zu unseren bisherigen Aktivitäten in diesem Bereich, und wir sind ziemlich sicher, dass wir in naher Zukunft dort zu Gast sein werden. Mehr über die Burg und ihre Attraktionen findet ihr unter: Burg Guttenberg.

Auch unser Freund – James-Bond-Double – Dirk Pfister war mit seinem Gentleman-Training vor Ort und präsentierte neue Highlights aus seinem Programm. Dieses Mal hatte der „Womanizer“ seine Degen zum Fechten nebst Maske dabei. Dabei rührte er nicht wie gewohnt seinen Whisky, sondern jonglierte geschickt Wasserflaschen hinter seinem Rücken, und machte deutlich, wie hilfreich es sein kann, Türen mit Büroklammern zu öffnen. Ebenfalls dabei hatte er seinen „Business Knigge für Männer – Mehr Erfolg durch gute Manieren!“ – Für Unterhaltung war also bestens gesorgt, und wurde zusätzlich verstärkt durch die PR-Äpfel der Ludwigshafener Eberhalle und des Pfalzbaus, sowie den richtig scharfen Gummibärchen der Lufthansa. Mehr über den genialen Bond-Aktor findet ihr unter dem Link Gentleman-Training, und in naher Zukunft auch hier bei uns in einem Exklusivinterview auf unserer Homepage. 

Absolutes Highlight auf dem Zahn der Zeit und mit geballter Action war jedoch der 5D-Virtual-Reallity-Simulator der Nußlocher Firma supaevent. Dieser Simulater, bei dem man nicht nur animiert durch Landschaften fliegen, Fallschirmspringen oder den freien Fall nachempfinden kann, ist allerdings nicht für jedermann geeignet. Patienten mit Herzschrittmacher oder Kinder unter 10 Jahren dürfen diese Attraktion nicht oder noch nicht ausprobieren. Der Simulator verfügt über eine gigantische Grafik und geleitet den Spieler mal langsam und mal in berauschender Geschwindigkeit an den jeweiligen Landschaften oder Szenarien vorbei. Der 5D-Virtual-Reality-Simulator ist derzeit unglaublich gefragt. Mieten kann man ihn unter folgendem Link: supaevent.

Wir bedanken uns zum Schluss noch einmal ganz herzlich bei den Verantwortlichen vom Convention Bureau Rhein-Neckar und Frau Nicole Weimer für die Einladung und bitten um Verständnis dafür, dass wir nicht über alle 140 Aussteller berichten konnten. 

 

Diese Berichte könnten euch auch interessieren:

LOCATIONS 2016 James Bond 007 Trendnacht 2016 Einbruchschutzmesse

 

Sicherheit inkLUsive IRA 2016 Arena of Cats Offerta 2015



ANIMUS KLUB

Die regionale Frucht-Bar der unterschiedlichen Programmgeschmäcke!

      

„Hat euch unser Bericht gefallen?“ – Wenn ja, dann würden wir uns über euer „Like“ und einen Kommentar auf Facebook sehr freuen. Vielen Dank

Tweet about this on TwitterPrint this pageShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone