(187) La Notte Italiana


Der singende Pizzabäcker Carlos Graci versüßte seinen Gästen das Essen mit einem musikalischen Mix aus italienischer Operette und weltbekannten Hits der letzten 50 Jahre!

IMG_5865  IMG_5895  IMG_5890  IMG_5877

Das Da Fabio von Carlos Graci gehört genauso wie die Kirchenpizzeria La Torre da Angelo für uns mit Abstand zu den außergewöhnlichsten Pizzerien der ganzen Metropolregion. Während wir über die Sommerzeit häufig das grandiose Ambiente bei den Konzerten vor der Cafédrale Turm 33 genießen und dabei lecker Pizza schlürfen, zieht es uns in der Winterzeit sehr gerne zu dem einzig singenden Pizzabäcker, der ja in regelmäßigen Abständen wunderschöne Karaoke-Abende veranstaltet, IMG_5874IMG_5869bei denen er sein ganz großes musikalisches Können zum Besten gibt.  Hier bietet er seinen Gästen auch die Gelegenheit, entweder Solo oder mit ihm zusammen zu singen.

Für 10 Euro Eintritt – eine Pizza und ein Getränk nach Wahl inbegriffen – darf man fortan einen abwechslungsreichen musikalischen Abend genießen, dabei der melodisch-schönen Sprache lauschen und natürlich die temperamentvolle Vita der Italiener kennenlernen.

Hier gab sich vor allem der sympathische Pizzabäcker und passionierte Hobbytenor überhaupt keine IMG_5876IMG_5875Blöße und sang zu Beginn des Abends eine gute halbe Stunde nur für fünf Gäste. Zusammen mit seinem Landsmann Filippe, der ebenfalls über eine sehr angenehme Stimme verfügte, gab es zunächst einmal bekannte italienische Klassiker zu hören. Den Anfang machte der Siebziger Hit „Torneró“, dass der Meister in der unvergesslichen Refrain-Zeile „Sei, … sei l’amica mia“ noch um ein vielfaches emotionaler präsentierte als das Original.  

IMG_5879Bereits jetzt war schon klar, dass dieser Abend ein ganz besonderer Abend werden würde; vor allem ein Abend, weit abseits des vorweihnachtlichen Kommerzes, und des mittlerweile oft schon unerträglichen „Alle-Jahre-Wieder-Gedudels“. Anstatt die farbenprächtig-blinkende und glitzerumhüllte Vorfreude eines Massenkonsumfestes zu frönen, konnten wir heute eine sehr herzliche und warme, nur mit Teelichtern geschmückte Atmosphäre genießen, IMG_5870uns dabei von guten Italienische Spezialitäten verwöhnen lassen, zurücklehnen, und Carlos Graci und seinen tollen Freunden lauschen, wie sie den Innenraum des kleinen und gemütlichen Restaurants in eine ganz große musikalische Show-Bühne verwandelten.

Viel Celentano wie Zum Beispiel „Ragazzo del via Gluck“ oder „Stai con me (Stand by me)“ – und Ramazzotti – Se basta una bella canzone, Una storia importante, Fuoco nel Fuoco und Cose IMG_5872del la vità – aber natürlich auch unsterbliche Klassiker wie Umberto Tozzis „Ti amo“ und Zuccheros „Senza una donna“ erklangen im Duett, bei dem Carlos Graci jedes Mal den Refrain mit seinem kräftigen Tenor veredelte.

Aber auch internationale Größen wie Elvis Presley, Tom Jones oder Frank Sinatra sind für den Italiener überhaupt kein Problem, und so erklangen wenig später auch „Green, green grass of home“, „Please release me“ und „My Way“ teils originalgetreu, teils bereichert mit Gracis markantem Tenor.

IMG_5883Mittlerweile war das Restaurant bis auf den letzten Platz belegt, und der Tenor bot seinen Gästen generationenübergreifend von 2 bis 85 Jahren ein kulinarisches Entertainment der besonderen Art, das natürlich auch ein Wunschkonzert beinhaltete.

Hier wünschte sich unser erster Vorsitzender aufgrund der aktuellen Weltsituation den Song „Libertà“ von Albano & Romina Power. IMG_5881Dem Wunsch nach Freiheit folgte jetzt der Wunsch des Pizzabäckers mit seinen weiblichen Gästen zu tanzen, während seine beiden Freunde Filippe und Gianni sizilianische Folkloresongs anstimmten. Hier schwangen dann auch die jüngsten Kinder ganz kräftig das Tanzbein, oder lauschten ganz gespannt auf den Schultern ihrer Eltern, dem mittlerweile als Trio agierenden Sängern.

Natürlich durfte an diesem Abend auch eine Portion italienischer Humor IMG_5894nicht fehlen, und so gab es von „Peter Mafia“ den Song „Es war Sommer“ und auch den interessanten Udo-Jürgens-Titel „Pfälzischer Wein“ zu hören.

IMG_5896Weitere Gäste trauten sich ans Mikrofon und gaben dem Tenor auch einmal eine kleine Verschnaufpause, indem sie ihrerseits ebenfalls einige Klassiker der Italienischen Popszene vortrugen.

Auch das Küchenteam hatte an diesem Abend alle Hände voll zu tun, IMG_5866und schob eine Pizza nach der anderen in den Ofen, bzw. reichte im Akkordtempo ein traditionelles Gericht nach dem anderen durch die Steinofenöffnung ihrer Vater & SohnBackstube heraus. „Ja, an so einem tollen Abend, da ist man gerne eine zweite Pizza…“  

Über fünf Stunden „L’italiano“ bot Carlos Graci seinen Gästen, und dass er für diese Leistung natürlich auch völlig zurecht den Titel „The Great Pretender“ von den Platters singen darf, versteht sich von selbst, denn er ist und bleibt der einzige Pizzabäcker der Metropolregion, der seine Gästen das Essen auf diese wundersame Weise umrahmt und noch schmackhafter macht. Grazie et gratulazione.

 

ANIMUS KLUB

Una vita da artista!

IMG_5895  IMG_5887  IMG_5891  IMG_5878  IMG_5897

„Hat euch unser Bericht gefallen?“ – Wenn ja, dann würden wir uns über euer „Like“ und einen Kommentar auf Facebook sehr freuen. Vielen Dank

Tweet about this on TwitterPrint this pageShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone