Wikingerfest in Osterburken


Wollt IHR Blut sehen???“ GUT! – Dann schicken wir EUCH nach Valhalla!“ Krabbelgruppe und Kleine Wölfchen lieferten sich unterhaltsame Wikingerschlachten zwischen Riesenhunden und Streichelzoo in Osterburken!

Noch immer begeistert von den vielen tollen Eindrücken, die wir vor den großen Ferien beim Mittelalterlichen Sommerfest im „Histo-tainment Park Adventon“ in Osterburken mit nach Hause nehmen durften, machten wir uns erneut auf die kleine Reise in das Drei-ländereck, um uns das diesjährige Wikinger-fest anzuschauen. Für 5 Taler Eintritt – sprich zwei Mal „Berg-und-Tal-Bahn-fahren“ auf der Kerwe – hatten wir anstatt nur fünf Minuten über fünfstundenlang jede Menge Spaß, denn wir durften sowohl das Leben und die Gebräuche der Wikinger kennenlernen, als auch an den vielen Aktionen der Schausteller teilnehmen. Mit Spannung verfolgten wir dort ebenfalls die unterhaltsamen und „blutigen“ Wikingerschlachten zwischen der Krabbelgruppe und den Kleinen Wölfchen, zu deren ständiger Auferstehung eigens ein Priester anreiste, der die „toten“ Krieger nach den Kämpfen zu ihrer Vergebung hin und wieder auch mit etwas zu viel Wasser segnete.

Das Wikingerfest, das sich bis auf wenige Ausnahmen völlig anders gestaltete, als zwei Monate zuvor das Mittelalterliche Sommerfest, wusste dieses Mal aber nicht nur mit den rauen Gepflogenheiten der Wikinger zu begeistern, sondern es überraschte seine Besucher in diesem Jahr auch mit riesigen Irischen Wolfshunden.

  

So gab es für uns an diesem Nachmittag neben den vielen sehenswerten „Prügeleien“, bei denen wir am Ende sogar noch die kräftemäßig sehr angeschlagenen Wikinger zu Boden ringen durften, auch einen ruhige-ren Programmpunkt. Zwischen mehreren dampfenden „Fred-Feuerstein-Kesseln“ lauschten wir gespannt der Entstehungs-geschichte dieser gut einmetergroßen (!) Hunderasse, und durften im Anschluss daran auch einige IWC-Mitglieder interviewen.

Neben diesem sehr lehrreichen Wochenendprogramm, gab es in der vergangen Woche natürlich an den schönen Tagen wieder sehr viel Sport, Spiel & Spaß auf sehr großen und schönen Spielplätzen der Umgebung, sowie an den Regentagen Filmschneiden und Moderationstexte sprechen.

Der ANIMO ist sehr glücklich über dieses abwechslungsreiche Angebot und freut sich sehr darüber, dass einige von euch durch den Schulwechsel nicht mehr länger ausgeschlossen sind, sondern Freunde gefunden haben.



Diese Berichte könnten euch auch interessieren:

Merceds-Benz-Museum Mittelalterfest Bruchsaler Polizeifest THE HOOTERS

„Hat euch unser Bericht gefallen?“ – Wenn ja, dann würden wir uns über euer „Like“ und einen Kommentar auf Facebook sehr freuen. Vielen Dank

Tweet about this on TwitterPrint this pageShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone