(339) Mitgliederversammlung 2016


„Mehr Demokratie und Mitbestimmung geht nicht!“ – MITGLIEDERVERSAMMLUNG wählt mit MORITZ MOUHLEN einen Jugendlichen in den Vorstand! 

img_7911„Seit Oktober ist für mich jede Woche Weihnachten!“ – So begann Alexander Höfer  seine Begrüßungsrede, in der er sich bei allen Anwesenden für die drei zurückliegenden und mit ganz großem Abstand schönsten Monate bedankte, die es bisher im ANIMUS KLUB gegeben hatte.  

Unterhaltsam, spannend und unglaublich schnell rauschte unser erster Vorsitzender durch die 24-Punkte-große Agenda, und machte dabei noch einmal deutlich, was  das eigentliche Herzstück des ANIMUS KLUS ist. JEDER, egal ob groß oder klein, darf seine Fähigkeiten, Fertigkeiten und Ideen einbringen, und kann sich hier im ANIMUS img_7923KLUB verwirklichen. Aber genau dieses Herzstück, dass Mitglieder regelmäßig ihre Fähigkeiten und Ideen einbringen, oder wirklich etwas machen wollen, war in den ersten dreieinhalb Jahre leider nicht vorhanden.  Aus diesem Grund war Alexander Höfer auch sehr stolz darauf, was wir in den zurückliegenden zwei Monaten alles auf die Beine gestellt haben.  

So war nicht nur der Vorstand sehr schnell entlastet, sondern es img_7939wurden im Anschluss daran auch einige neue Satzungsänderungen auf den Weg gebracht. Eine sehr wichtige Satzungsänderung war, dass die Vorstandsmitglieder KEINEM politischen Gremium (Gemeinderat, Stadtrat o.ä.) angehören dürfen, und dass sie auch nicht in einer politischen Partei oder einem gemeinnützigen Verein ein Vorstandsamt ausüben dürfen. Alexander Höfer betonte, wie wichtig es ihm sei – besonders für die Kinder und Jugendlichen – Vereinsmeierei und Vetternwirtschaft von vorneherein auszuschließen. Hier bei uns im ANIMUS KLUB haben die Kinder und Jugendlichen das höchste Mitspracherecht. Und das soll auch weiterhin so bleiben.

img_7926Ebenfalls neu ist, dass der Schriftführer durch einen 3. Vorsitzenden ersetzt wird. „Ein Schriftführer ist in unserem demokratischen Verein nicht wirklich notwendig, weil hier bei uns jeder sehr gerne etwas schreiben darf. Der aktuelle Bericht über das 2. Internationale Frühstück, den zum Teil erstmals ein Jugendlicher geschrieben hat, ist hierfür das beste Paradebeispiel!“, so unser erster Vorsitzender – Ein 3. Vorsitzender wäre sehr sinnvoll, weil unser Klub in den nächsten Wochen noch einmal eine große Anzahl an engagierten Jugendlichen und Familien hinzubekommen werde. „Es ist wunderschön, was sich hier derzeit entwickelt“, sagte Alexander Höfer stolz, der gleich darauf einstimmig als 1. Vorsitzender bestätigt wurde.

img_7915Eine faustdicke Überraschung gab es bei der Wahl zum 2. Vorsitzenden. Hier teilte der bisherige Stellvertreter Rainer Bender mit, dass er aus gesundheitlichen Gründen das Amt sehr gerne abgeben würde. Alexander Höfer dankte ihm sehr dafür, dass er in der schwierigsten Zeit des Klubs das Amt des 2. Vorsitzenden ausübte.

img_7914Obwohl wir mittlerweile über eine stattliche Anzahl von Mitgliedern verfügen, war es aufgrund der Mitgliederkonstellationen nicht einfach eine Person zu finden, die das Amt des 2. Vorsitzenden ausüben konnte. Da waren zum einen unsere Migranten, die noch nicht ausreichend Deutsch sprechen, um den Verein nach außen hin vertreten zu können, zum anderen aber auch Eltern, die ähnlich wie unser 2. Vorsitzender gesundheitlich sehr schwer angeschlagen sind, und nicht zu Letzt auch Eltern, die miteinander verwandt oder verschwägert sind, und daher ebenfalls nicht als stellvertretender Vorsitzender in Frage kamen.

img_7927Aber wir haben Jugendliche und zwar richtig gute. Und so legte unser 1. Vorsitzender bereits Ende Oktober den Grundstein dafür, dass die Mitgliederversammlung heute, erstmals einen unserer hochengagierten Kids in den Vorstand berufen konnte.

Die Frage war jetzt nur noch WEN? – „Mir ist JEDER von euch recht!“, so Alexander Höfer, der die Jugendlichen während des Essens erst einmal in die Beratung schickte. Viele Aufgaben haben wir in den letzten Wochen bereits verteilt. Die img_7910Bildbearbeitung, die sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, die Programmierung der Berichte auf der Webseite, die in naher Zukunft sehr viel Arbeit für die Jugendlichen werden wird, und auch die grafische Gestaltung der Webseite, die ebenfalls sehr aufwendig ist. Hier haben eigentlich alle ihren Lieblingsbereich gefunden, in den sie gerne ihre Fähigkeiten und ihr Können einbringen wollen. Alle, bis auf unseren Moritz.

img_7924Der 8-Klässler, der ebenfalls ein enormes Potential an Fähigkeiten mitbringt, und vor allem nicht auf den Mund gefallen ist, wusste im ersten Moment gar nicht, welche Ehre ihm hier zu Teil wurde. So war er zunächst einmal ziemlich „baff“, dass die Entscheidung der Jugendlichen gerade auf ihn fiel. Nach einem Gespräch mit seiner Mutter und unserem ersten Vorsitzenden, die ihm beide zusicherten, dass sie ihn in dieser neuen und sehr verantwortungsvollen Aufgabe hundertprozentig unterstützen und anleiten werden, nahm Moritz Mouhlen die Wahl an, und wurde gleich darauf einstimmig zum 2. Vorsitzenden gewählt.

img_7917Die neue Position des 3. Vorsitzenden konnte an diesem Abend noch nicht besetzt werden. Sie ist eine Position, die für die Zukunft ausgerichtet ist.

Zur Kassiererin wurde im Anschluss daran Frau Alexandra Jansen einstimmig gewählt, und als Kassenprüfer Rainer Bender bestellt. Das Amt des Fahrdienstkoordinators ging an den Jugendlichen Sebastian img_7913Wetzel, der uns in den nächsten Wochen eine Fahrdienst-App programmieren wird, die wir sicherlich ab 2017 gebrauchen werden, um alle Mitglieder in diesem Bereich miteinander zu vernetzen. Max Mouhlen, ein weiterer Jugendlicher, erstellte das, was vier jahrelang außer den beiden Vorstandsmitgliedern kein einziges ehemaliges Mitglied auf die Reihe bekam; er schrieb das Protokoll der Mitgliederversammlung, und das innerhalb nur eines halben Tages. „Leute, was ihr hier macht, ist absolut großartig, und lässt wahrscheinlich auch die Herzen eurer Eltern und Lehrer höher schlagen!“

img_7909„Die Wahl eines Jugendlichen zum 2. Vorsitzenden ist bisher der größte und bedeutendste Moment in meiner beruflichen Laufbahn, weil er präsentiert Mitbestimmung und Demokratie auf allerhöchstem Niveau!“ – (Zitat: Alexander Höfer) 

Nach knapp dreieinhalb Stunden endete die bisher mit Abstand schönste, spannendste und unterhaltsamste Mitgliederversammlung, und der alte aber auch der neue Vorstand muss zugeben, dass er sich selten so gut amüsiert hat wie an diesem Abend.

Wir bedanken uns noch einmal für die unglaublich schöne Zeit, die ihr uns in den letzten drei Monaten beschert habt, und wünschen vor allem unserem Youngster Moritz Mouhlen richtig viel Spaß in seinem Amt als 2. Vorsitzender.  

Bilder: Jannik Jansen

 

Diese Berichte könnten euch auch interessieren:

1. Int. Fußballturnier Wissenschaftsprogramm Cross-Golf-Turnier Trendnacht 2016

 

Mannheimer Flugtage 2. Internationale Frühstück I Am Nothing 1. Billardturnier

 

ANIMUS KLUB

„Hallo wir sind da und alles wird gut!“ – (Zitat / 1. Bericht: Tobias Jacobs, Animus-Klub-Schriftführer 2012-2013)

img_7919  img_7912  img_7937  img_7922

„Hat euch unser Bericht gefallen?“ – Wenn ja, dann würden wir uns über euer „Like“ und einen Kommentar auf Facebook sehr freuen. Vielen Dank

Tweet about this on TwitterPrint this pageShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone