(363) RTL-Casting


TV Norddeich führte im Mannheimer Leonardo Royal Hotel ein Casting für RTL-Serien durch. ANIMUS-KLUB-KIDS zeigten ihr schauspielerisches Können!

Als vor ein paar Wochen dieser Programmvorschlag in das Postfach unseres 1. Vorsitzenden flatterte, staunte dieser nicht schlecht und setzte diesen außergewöhnlichen Programmpunkt natürlich sofort auf unseren Programmplan. Einmal in einem professionellen Casting dabei sein, kurz erzählen, wer man ist, und was man schon alles gemacht hat, bzw. gleich darauf mit seiner Filmrolle und den darin vorhandenen Konfliktsituationen konfrontiert zu werden, das ist mal wieder etwas ganz Anderes. Vor allem, eine ganz neue und unglaublich spannende Erfahrung.

So fieberten einige unserer Kinder schon Tage zuvor so stark diesem Event entgegen, dass zur Folge die Nächte ein wenig kürzer waren als sonst. Zwar haben unsere Kids durch die zurückliegenden Interviews mit den großen Persönlichkeiten, sowie die Filmmoderationen und Schneidearbeiten schon eine Reihe Erfahrung mit dem Medium Film, aber so richtig stand von ihnen noch keiner vor der Kamera. 

Da der Andrang an diesem Tag sicherlich sehr groß werden würde, zogen wir es vor, so früh wie möglich im Leonardo Royal Hotel zu sein. Dort angekommen stieg bei einigen unserer Kinder die sowohl die Vorfreude als auch die Aufregung ins Unermessliche. Unruhig zappelten einige entweder auf den thronähnlichen Sitzen hin und her, oder sausten durch die Korridore, um ihre Nervosität ein wenig zu kompensieren. Einige saßen aber auch still und konzentriert in der Lobby und warteten gespannt darauf, was nun gleich passieren wird.

Pünktlich um 10.00 Uhr wurden die Rollen verteilt, und unsere Daniella durfte gleich als erste ran, da sie die jüngste war. Sie bekam eine Rolle, die ihr quasi wie auf den Leib geschneidert war. Sie durfte im anschließenden Casting ein Mädchen spielen, das ständig von ihrem größeren Bruder geärgert und geschlagen wird. Zusätzlich sollte sie sich verbal zur Wehr setzen, was unserer „Kleinen“ eigentlich nicht besonders schwerfallen sollte. Aber wie schon erwähnt. Vor der Kamera ist die Situation eine andere wie im richtigen Leben.

Slawa und Jannik bekamen jeweils die Rolle eines Jungen, der gegenüber seinen Eltern ziemlich stark pubertiert und mit seinen Geschwistern heftig rivalisiert. Auch diese Rolle, sollte für die beiden durchaus machbar sein. So lasen sich die beiden gleich darauf intensiv in die Interaktionstexte durch und casteten sich in einer stillen Ecke des Empfangsbereiches gegenseitig.

Felix erhielt ebenfalls eine ganz heftige und extrem konfliktgeladene Rolle, wo er so richtig aus sich rausgehen durfte. Er durfte nämlich mal so richtig Terror machen. Und unsere Laura bekam die Rolle des betrogenen Teenagers, die ihren Eltern mit ihrer Pubertät und ihren Gefühlschwankungen ziemlich starke Probleme machte.

Nachdem jeder seine Rolle am Empfang überreicht bekommen hatte, mussten wir erst einmal die Anmeldebögen ausfüllen. Danach wurden wir von Volker unserem Caster in Empfang genommen. Ab hier durften wir nun keine Fotos mehr machen. Zu groß ist die Gefahr, dass die Konkurrenz davon Wind bekommt, und dann bestimmte Casting-Methoden oder Vorgehensweisen übernimmt.

Im Castingzimmer angekommen, wurden wir von Volker ganz genau in den Ablauf des Castings eingewiesen. Jede musste sich, wie schon erwähnt, kurz vorstellen und danach über seine augenblickliche Situation sprechen, also wie er sich gerade fühlt. Danach wurde er von Volker unmittelbar mit seiner Rolle konfrontiert. Teils intuitiv, teils improvisierend mussten die Kinder nun ihm und seinen schweren Anschuldigungen entgegentreten, und ihm ihrerseits ganz gehörig etwas vor den Latz knalle. Dabei mussten die Kinder darauf achten, dass sie sich im vorgegebenen Rollenbild bewegten.

Besonders gut war es, dass Volker die kleinen Kinder hier nicht so stark angriff, wie später die Erwachsenen, so dass die Kinder ihm einerseits ziemlich authentisch und andererseits auch mit dem gebührenden Respekt vor ihm als unbekannte erwachsene Person argumentieren konnten.

Auch unser erste Vorsitzender Alexander Höfer und Mama Corinna Mouhlen ließen sich casten und verkauften sich richtig gut, auch wenn ihnen die beiden Rollen, in die sie heute schlüpfen mussten nicht unbedingt auf den Leib geschneidert waren.

Knapp drei Stunden waren wir im Mannheimer Leonardo Royal Hotel zu Gast und genossen dabei einerseits die angenehme Anspannung unserer Rollen und andererseits auch das entspannende Ambiente der Lobby, verbunden mit der Möglichkeit uns mit den anderen Castingteilnehmern auszutauschen. 

Wir bedanken uns ganz besonders bei dem supertollen Team von TV Norddeich, sowie für die neue und besondere Erfahrung, die wir im Anschluss an dieses Casting mit nach Hause nehmen durften.

 

Diese Berichte könnten euch auch interessieren:

Ehrlich Brothers Des Kaisers neue Kleider Hartmut Engler PUR, die Zweite
U.D.O. BLACK URIAH HEEP Frank Schätzing

 

ANIMUS KLUB

Ich kann etwas! – Ich will etwas! – Ich mache es!

      

„Hat euch unser Bericht gefallen?“ – Wenn ja, dann würden wir uns über euer „Like“ und einen Kommentar auf Facebook sehr freuen. Vielen Dank

Tweet about this on TwitterPrint this pageShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone