Du willst auch mitmachen?

(203) SWR2-Hörspielwerkstatt

Miauen wie ein Katze! – Gackern wie ein Huhn! – und Krächzen wie ein Rabe! – ANIMUS KLUB hatte riesigen Spaß bei der SWR2-Hörspielwerkstatt!

IMG_5354Die ARD-Kinderhörspieltage stehen vor der Tür, und so war es für uns ein ganz besonderes Bon-Bon, dass der SWR2 bereits vorab, im Rahmen der Karlsruher Offerta-Messe, den Besuchern die Möglichkeit bot, einmal live mitzuerleben, wie ein Hörspiel produziert wird. Hierfür hatten die Regisseurin Frau Kirstin Petri, sowie der Toningenieur Herr Michael Schrimpf einen Konferenzraum mit einer kleinen PA und fünf Mikrofonen ausgestattet. Des Weiteren standen den Akteuren allerlei IMG_5349Requisiten für die Live-Aufführung zur Verfügung. Ein Hörspiel ist ja etwas ganz anderes als ein Film, und birgt die ganz große Herausforderung, dass der Hörer die Geschichte ja nicht sehen kann, sondern sie sich anhand der Stimmen vorstellen muss. Dementsprechend müssen alle Gefühle und Begebenheiten, wie zum Beispiel – die Nacht, der Mond, die Kälte, die Angst, IMG_5351Schritte, Landschaften etc. – mit Geräuschen oder passender Musik, sowie mit den Stimmen der Schauspieler erzeugt werden.

Dafür hatte sich die Regisseurin für die Kinder eine Szene ausgedacht, in der die bekannten „Drei ???“, Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews die Hauptrollen spielten. Dabei beauftragte der erste Detektiv Justus Jonas seinen Kollegen Bob Andrews, heute Nacht ein Schloss zu observieren, indem sich angeblich eine gefährliche Fälscher-Bande versteckt hielt.

IMG_5353Jetzt begann die gerade erwähnte ganz große Herausforderung, denn für diese Szene musste ja erst einmal die richtige Geräuschkulisse erstellt werden. Zusätzlich standen die Kinder vor der Schwierigkeit, wie sie denn ein Schloss akustisch darstellen sollten, damit der Hörer auch ohne Mithilfe eines Sprechers nachvollziehen konnte, dass Bob jetzt auf ein Schloss zuläuft.

IMG_5359Nach und nach holte sich Frau Petri nun die Kinder nach vorne in den Sprecherbereich, und gab ihnen jeweils Anweisungen, welche Geräusche sie jetzt machen durften. Da gab es zunächst einmal den Ruf einer Eule, der dem Hörer unmissverständlich deutlich machte, dass sich die Geschichte in der Nacht abspielte. Schritte auf dem Waldboden – auf Laub – vermittelten deutlich, dass Bob sich gerade im Wald befand. Das IMG_5352Schreien von Fledermäusen verstärkte noch einmal diese Gegebenheiten zusätzlich, und ließen nebenbei auch noch ein wenig Schrecken aufkommen. Grollender Donner machte darauf aufmerksam, dass es gleich anfangen würde zu regnen, und ein entsetzlich schreiender Rabe und ein heulender Wolf, die beide von unserem ersten Vorsitzender Alexander Höfer so laut und naturgetreu nachgeahmt wurden, dass er dafür überhaupt kein Mikrofon benötigte, ließen eine atemberaubende Spannung aufkommen.

Die SprecherGleich darauf zählte ein angetrunkener Bandit Geld, und zwei böse Räuberstimmen unterhielten fröhlich-grölend sich beim Biertrinken. Die Eingangstür knarrte enorm, als Bob das Schloss betrat. So wurden die Räuber sofort misstrauisch, und ehe sich Bob versah, saß er in der Falle.

Jetzt gab es kein Zurück mehr für ihn, und als das Licht eingeschaltet wurde…..

„Ja, mehr möchten wir euch jetzt natürlich nicht erzählen.“ – Ob der IMG_5357dritte Detektiv Bob Andrews aus dieser Situation wieder heil rauskam, und was tatsächlich passierte, nachdem das Licht eingeschaltet wurde, das gibt unsere neue Quizfrage an euch.

Derjenige, der uns nämlich als erstes die richtige Lösung unter hallo@animus-klub.de schickt, und auch derjenige, der uns die genialste Fortsetzung schreibt, gewinnt freien Eintritt bei unserem nächsten Besuch im Historischen Museum in Speyer zu der Ausstellung „Detektive, Agenten und Spione“. Mitmachen dürfen alle Kinder im Alter zwischen 7 und 15 Jahren. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.   

Wir bedanken uns bei Frau Kirstin Petri und Herrn Michael Schrimpf vom SWR2 , dass wir an diesem Nachmittag mit dem Sprechen eines Hörspiels um ein weiteres Erlebnis reicher geworden sind, und dass wir fortan auch die Option haben das SWR2-Studio in Baden Baden zu besuchen, um dort vielleicht auch zusammen mit den dortigen Redakteuren ein Hörspiel aufzunehmen. 

Bilder: Alexander Höfer

 

 

Diese Berichte könnten euch auch interessieren:

Die Olchis Badisches Wochenende Stimm Sala Bimm Svenska Skolan
Die Olchis 03 STIMMSALABIMM_3 IMG_4739

 

Theres un Fra Schäufele Sprachen, die verbinden Die Arabische Schule La Barbe Neige
11698562_754219348017947_6863583472787538738_n Lamia 2

 

 

 

ANIMUS KLUB    

Erlebnisse bereichern das Leben!  

IMG_5346

„Hat euch unser Bericht gefallen?“ – Wenn ja, dann würden wir uns über euer „Like“ und einen Kommentar auf Facebook sehr freuen. Vielen Dank