Du willst auch mitmachen?

(718) Klangreise

Erholsame Winde! – Rauschende Wasser! – Und sanfte Ruhe! – Mannheimer SoundOase präsentierte in der Stadtbibliothek eine unheimlich entspannende Klangreise durch die Welt!

 

Hektik und Leistungsdruck im Beruf und sehr oft auch noch in der Freizeit im Verein! – Die Hetze von A nach B oder von Termin zu Termin und kein Ende in Sicht! – Und am nächsten Tag beginnt das Gleiche wieder von vorne! – Der monotone Tagesablauf vieler Menschen ist geprägt von einem enormen Alltagsstress, der zusätzlich noch verstärkt von einem medialen Over-Kill an Information und nervender Begleiterscheinungen gezeichnet ist. Viele Menschen sind regelrecht gefangen in ihrem Alltagsdschungel, der sie langfristig vor allem eines, nämlich krank macht.

Abschalten! – Das ist etwas, das viele Menschen nicht mehr können oder in der modernen Welt verlernt haben. Vielen bleibt zum Abschalten einfach keine Zeit.

Abschalten – Zur-Ruhe-Kommen – ist aber unheimlich wichtig für unseren Körper und unsere Gesundheit. Wer nicht abschalten kann; wer nicht zur Ruhe kommt, oder ständig nur „Gas gibt“, der legt unter Umständen bereits schon in sehr jungen Jahren den Grundstein für sehr schwere Krankheiten, wie zum Beispiel Diabetes mellitus Typ II, Herz-Rhythmus-Störungen bis hin zum Herzinfarkt, Restless-Legs-Symptom sowie chronische Magengeschwüre und Migräne aber auch Krebs etc.

Viele Menschen zahlen für das ständige höher, schneller, jetzt sofort und besser, einen sehr hohe Preis, einen Preis, der insbesondere das „Besser“ absolut in Frage stellt. „Ist eine Sache, ein Job, oder eine Aufgabe, die gemacht werden „muss“ oder ein Hobby tatsächlich so viel Wert, dass ich dafür meine Gesundheit oder sogar mein Leben aufs Spiel setze?“

Wir meinen „Nein!“ – Es ist wesentlich sinnvoller für die Lebensqualität einen Gang, oder besser noch, gleich zwei Gänge zurückschalten, so zur Ruhe zu kommen, um das eigentliche Leben wieder richtig spüren und schätzen und Muße tief in sich aufnehmen zu können. Aus diesem Grund sind alle unsere Programme stets stressfrei und immer auf das Wohlbefinden von Körper und Geist ausgerichtet

Dieses Ziel haben sich auch die beiden Musik- und Klangtherapeuten Ulrike Gutzeit und Arnd Dumont von der Mannheimer SoundOase bei ihrem Konzert in der Musikbibliothek des Dalberghauses gesetzt, und dafür ein paar ganz ausgefallene und außergewöhnliche Instrumente und Klangerzeuger mitgebracht.

Einige dieser Instrumente wie zum Beispiel die Pentonia oder die Shrutibox haben wir noch niemals gesehen. Auch die Körpertambura, die einer Zither ähnelt und aus vielen harmonisch gestimmten Bass-Saite besteht, mit denen ein obertonreicher Klangteppich erzeugt werden kann, war uns gänzlich unbekannt. Dieses Instrument wird in der Therapie für wohltuende Klangmassagen verwendet.

Doch bevor wir von Arnd Dumont die Instrumente näher erklärt bekamen, durften wir erst einmal knapp eine Stunde lang ihren wundersamen Klängen lauschen, sowie gebannt das Zusammenspiel beider Musiker verfolgen.

Erholsame, pfeifende und wirbelnde Winde, erzeugt durch einen Schwirrbogen und einen Schlauch, schwirrten als Ouvertüre der Vorführung durch das Labor der Stadtbibliothek und erinnerte uns ein bisschen an Tagerine Dream zu ihren experimentellen Anfangszeiten. Ein erst leises und dann richtig kräftiges Meeresrauschen, eine Brandung, die das Wasser an die Felsen schlagen ließ, begleitete die Winde, die wenig später geisterhaft entschwanden.

Es folgte eine Mischung aus fernöstlichen und afrikanischen Klängen. Während Arnd Dumond eine liebliche Melodie mit einer Sansula zupfte, erzeugte Ulrike Gutzeit bewegende Klänge mit einer N’Goni, einer afrikanischen Jägerharfe. Das Zusammenwirken aus Sansula und N’Goni erzeugte zum ersten Mal eine meditative Stimmung, die wir nutzten um uns tief zu entspannen.

Erst ein karawanenähnlicher Rhythmus, der sich wie ein Loop mäandernd durch den Raum zog, ließ uns wieder aus der Entspannung erwachen, und nahm uns mit auf die nächste musikalischen Reise, die uns die nächsten interessanten Klänge der Instrumente vor Augen und Ohren führte.

Da war zum einen das Berimbao, dessen Klänge wir schon bei der einen oder anderen interkulturellen Veranstaltung lauschen konnten, zum anderen kamen wir erstmals in den Genuss einer Pentonia. Die Pentonia ist ein Kristallinstrument die sphärische Klänge erzeugen kann. Der Ton kann durch Bewegung entweder in die Länge gezogen werden oder abrupt entschwinden.

Der magische Sound von Klangschalen, sowie das wohlfühlsame Plätschern von Wasserglocken ließen dann das Konzert dann ausklingen.

Wir sagen Danke für diese entspannende Reise durch den Zauber der Klänge und freuen uns schon auf die nächsten Veranstaltungen in der Mannheimer Stadtbibliothek und den Außenstellen.

Bilder: Alexander Höfer

 

 

Diese Berichte könnten euch auch interessieren:

Kenan Tülek  Medienelternabend 2019 Lola Demur Suomen Lastenkirjallisuus

 

Escape Room شجاعة الشجعان Musik am Puls der Zeit Trendnacht
IMG_9303

 

 

 

ANIMUS KLUB

Die ideale Mischung zwischen Anspannung und Entspannung!  

 

„Hat euch unser Bericht gefallen?“ – Wenn ja, dann freuen wir uns sehr über jedes „Like“ und jede Teilung auf Facebook. Vielen lieben Dank.