(01) 40 Jahre PLAYMOBIL


„ANIMUS KLUB Go Playmobil (!)“ – und der ANIMO bedankt sich für über 600 Besucher (!!) auf der Webseite! – Noch ein Platz für die Kinder-Uni frei (!!!)

Playmobil 40 Jahre

40 Jahre ist es schon her, dass das handliche und sehr robuste Kreativspielzeug Playmobil das Licht der Welt erblickte, und wenig später sowohl sehr viele Kinderzimmer, als auch die dazugehörigen Kinderherzen eroberte. Grund genug, dieses Jubiläum mit einer Sonderausstellung gebührend zu feiern.

So durften wir im Historischen Museum der Stadt Speyer bewundern, was sich im Laufe dieser Zeit alles getan hat, und wie sich das Spielzeug und vor allem die Figuren über die Jahre hinweg weiterentwickelten – also angefangen von einer Kinderidee, bis hin zu der späteren Massenproduktion.

Mit unglaublich viel Liebe zum Detail haben die Museumsverantwortlichen die unterschiedlichen Epochen und Welten der bekannten Figuren aufgebaut. So begann für uns eine gut zweistündige Reise durch filmähnliche Westernstädte, abenteuerliche Indianerdörfer, spannende Pirateninseln, geheimnisvolle Ritterburgen und Schlösser, lustige Zirkusmanegen, aber auch durch das ganz gewöhnliche Alltagsleben zu Hause, auf dem Bauernhof, im Straßenverkehr, beim Straßenbau, oder im Krankenhaus etc.

Playmobil 1

Begleitet von überdimensionalen Playmobilfiguren der jeweiligen Rubriken, ließen uns eine ca. fünf Meter lange und gut 1,50 Meter hohe Häuserfassade im Stil des frühen 20. Jahrhunderts, sowie eine gigantische Freizeitparkanlage mit Zoo und Delphinarium fast nicht mehr aus dem Staunen herauskommen. Das wirkliche Leben wurde hier realitätsnah in Miniaturform und für die Kinder hochinteressant und wirklich sehr anspruchsvoll nachgebaut.

Bei dieser Ausstellung war für die Kinder aber nicht nur Anschauen angesagt, sondern auch Spielen. Hierfür hatten die Verantwortlichen in nahezu allen Räumlichkeiten bunte und relativ große Spielecken aufgebaut, bei denen die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen konnten.

Playmobil 2

Unser schöner Ausflug ins Historische Museum Speyer fand einen weiteren spontanen Höhepunkt auf dem Weihnachtsmarkt, der hier traditionell erst am 06. Januar endet. Unglaublich leckere Champignons mit Knoblauchsoße und frischgebackene Pizzas, sowie knackige Bratwürstchen, aber vor allem die ruhige, liebevolle und stressfreie Atmosphäre ließen keinen Zweifel daran, dass wir dieses schöne Ambiente auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder besuchen werden.

Weihnachtsmarkt SpeyerUm in den Weihnachtsferien dem alljährlichen, und mittlerweile wirklich langweiligen „Same-Procedure-Than-Every-Year-Fernsehprogramm“, angefangen bei den X-ten Wiederholungen diverser Märchenfilme und aufgehört bei dem nicht weniger, trotz 50-jährigem Jubiläum, abgestumpften „Dinner for one“ zu entfliehen, boten wir unseren Kindern und Jugendlichen zu kulinarischen Köstlichkeiten der jeweiligen Länder „Europäische Filmtage“ als Alternative an.

So gab es zwischen den Feiertagen einen „Jour français“ mit Raclette und Baguette, einen „Ελληνική βραδιά“ mit gebackenem Schafskäse, Oliven und Tsatsiki, einen „English Day“ mit Crisps (Slat & Vinegar), einen „Deutschen Abend“ mit Frikadellenspießen, Rinderfilet vom heißen Stein, sowie Chips & Salzstangen, einen „Nederlands avond“ mit Käsespießen, einen „Türk Gecesi“ mit Pide und Gözleme, sowie einen „Svenska kvällen“ mit Fisk och Lax – Vad står ännu på din önskesiter?. Neben einem sehr lehrreichen und sehenswerten Film, servierten wir den Kindern und Jugendlichen zur Untermalung des Essens ebenfalls Musik aus den jeweiligen Ländern.  

Auch für den Bewegungsbereich gab es mit Kegeln, Fußballspielen, sowie längeren Spaziergängen mit den Hunden wieder eine Reihe schöner und abwechslungsreicher „In- und Out-Door-Angebote“. Ein unterhaltsamer Casino-Abend bei dem es wieder viele Kekse und Schokoladenkugeln zu gewinnen gab, rundete dann die Weihnachtsferien ab, und ließ das Neue Jahr genauso aktivitätsreich beginnen wie das alte aufhörte.    

 

ACHTUNG – KINDER-UNI (!!!):

Wiedererwartend haben wir am Mittwoch den 15. Januar noch einen Platz für die Kinder-Uni über das Thema „Gerechtigkeit“ an der FH Ludwigshafen frei. Wenn du also zwischen 8 und 13 Jahre alt bist und dich dafür interessierst, dann melde dich doch bei uns, und geh’ einfach mit.

DANKE!

Last but not least möchte sich der ANIMO noch bei den mehr als 600 Besuchern (!) bedanken, die sich bisher für unsere Webseite interessiert haben, und kundtun, dass er niemals mit einer so großen Resonanz in dieser kurzen Zeit gerechnet hätte. Vielen, vielen Dank.


Diese Berichte könnten euch auch interessieren:

Weihnachtsschatzkiste Hundeweihnachtsmarkt Kultur für Kinder THE HOOTERS

 

Budapest Mercedes-Benz-Museum Weihnachtsausstellung Thai Nitan

„Hat euch unser Bericht gefallen?“ – Wenn ja, dann würden wir uns über euer „Like“ und einen Kommentar auf Facebook sehr freuen. Vielen Dank

Tweet about this on TwitterPrint this pageShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone