Du willst auch mitmachen?

(156) Interkulturelles Freundschaftsfest

ANIMUS-KLUB-KIDS ließen sich auf dem Interkulturellen Freundschaftsfest im Hackmuseumsgarten mit Kunst, Kultur und osteuropäischen Spezialitäten berieseln!  

20150711_171901Angefangen hat unser ereignisreicher Tag mit dem Internationalen Freundschaftsfest des Hackmuseumsgartens, und zwar zu einer Uhrzeit, zu der in Nußloch das Spielen auf Spielplätzen – wegen der Mittagsruhe (?!) –  generell verboten ist. („Ja, Deutschland ist in der Tat das kinderfeindlichste Land Europas!)

20150711_162622Ein Hauch Osteuropa erwarte uns heute in dem urbanen Garten, dessen Antlitz im warmen Sommerlicht in immer stärkeren Farben leuchtet und seine Besucher generell mit unglaublich genialen Beeten und Pflanzen erfreut. Sowohl im künstlerischen als auch im kulinarischen Bereich, konnten wir heute litauische, ukrainische aber auch russische Folklore, Kultur und Spezialitäten genießen, und an mehreren traditionellen Workshops unser handwerkliches Geschick ausprobieren.

Lietuviška duona (Litauisches Brot), Šaltibarščiai (kalte Borschtsuppe), Šakotis (Baumkuchen), sowie Kwaß (alkoholfreies Malzgetränk), hießen die großteils für uns unbekannten Speisen und Getränke aus dem Baltikum, die wir natürlich sofort probieren mussten.

20150711_175002Daneben wartete der Garten im Rahmen der neuen Präsentation EXTRAKTIVISMUS des Wilhelm-Hack-Museums mit der 20150711_174914fantastischen Fotoausstellung „Krieg & Frieden“ von Thomas Brenner auf. Absolut geniale Bilder von großteils speziell angepflanzten Beeten, die teils actionfilmartige Szenen, bestehend aus Pistolen und Explosionen zeigten, teils aber auch futuristische und nebulöse Fantasien zu Ausdruck brachten, versetzten den Hans-Klüber-Platz regelrecht in ein Moviedrom, und uns in Faszination.

In der Hitze des Nachmittages zunächst einmal Šaltibarščiai, also die kalte Borschtsuppe mit Roten Beeten und Kräuterquark genossen, konnten im Anschluss daran, nicht nur die Kinder, sondern auch die Erwachsenen in zwei Workshops Perlenketten anfertigen und Filzbilder erstellen. Dazu gab es im Hintergrund sowohl Folkloremusik mit Akkordeon, als auch Tanzvorführungen des Litauischen Vereins in traditionellen Trachten.

20150711_174404  20150711_172610 20150711_162214 20150711_174318  20150711_172559

Neben den künstlerischen Angeboten konnten wir natürlich wie immer zwischen den einzelnen Beeten chillen und auch mit den Kreativ-Gärtnern ins Gespräch kommen. Es ist immer wieder verblüffend welche genialen Ideen sie finden, um Mitten in der Stadt einen Garten wachsen zu lassen.   

Nun noch schnell das alkoholfreie malzstarke Getränk Kwaß probiert, machten wir uns dann schleunigst auf den Weg zum Berliner Platz, auf dem heute Abend auf der Hauptbühne im Rahmen des Ludwigshafener Stadtfestes erstmals die Band „The BossHoss“ auftreten würden. 

Bilder: Alexander Höfer

 

Diese Berichte könnten euch auch interessieren:

Polnisches Fest Schnippel-Disko Bird To Bird Taste The Blues

 

The Men in Black Mo Anton Rock im Beet Schlotz-Nacht

 

 

ANIMUS KLUB

Guter Leute gibt es nicht viel! – (Litauisches Sprichwort)   

20150711_174925  20150711_162706  20150711_162648  20150711_174938  

„Hat euch unser Bericht gefallen?“ – Wenn ja, dann würden wir uns über euer „Like“ und einen Kommentar auf Facebook sehr freuen. Vielen Dank