Du willst auch mitmachen?

(158) Reiterhof Oggersheim

Reiten! – Fahrten in der Kutsche! – und jede Menge Spiel und Spaß! – ANIMUS-KLUB-KIDS hatten unheimlich viel Fun und Glück beim Sommerfest der Kinderhilfe!

Kutsche 2Wieder einmal liegt ein gut 9-stündiges Freizeitprogramm hinter uns, und wieder einmal wissen wir nicht genau, wo wir anfangen sollen zu erzählen, was wir in dieser Zeit alles erlebt haben. Deshalb beginnen wir einfach am Anfang. 

Kutsche 6Begonnen hat unser ereignisreicher Tag auf dem Reiterhof der Oggersheimer Kinderhilfe. Hier haben die Verantwortlichen zu einem Sommerfest eingeladen, bei dem wir auch reiten durften. Früh angekommen, hatten wir dann zunächst einmal die Möglichkeit in einer Pferdekutsche des 19. Jahrhunderts Platz zu nehmen und uns durch das riesige Gelände kutschieren zu lassen. Das war mal etwas ganz anderes als Fahrrad-, Roller- oder Autofahren, zumal die historisch beschlagenen Holzräder ein ganz besonderes Fahrgefühl aufkommen ließen. 

Im Innenhof des Gestütes gab es dann allerlei Spielmöglichkeiten. Hier durften wir an einer kostenlosen Olympiade teilnehmen, die aus den vier Disziplinen – Hufeisenwerfen, Dosenwerfen, Torwandschießen und Zielwerfen – bestand.

Max 4  Hufeisenwerfen    Jannik 1  Torwand  Zielwerfen

Um am Ende einen der ausstehenden Preise zu erhalten, galt es wie immer so viele Punkte wie möglich zu erreichen. Daneben gab es noch einen riesigen Losestand, bei dem es allerhand zu gewinnen gab, und wir auch ziemlich viel gewonnen haben. Ein Vogelhäuschen, sowie eine große Sporttasche und jede Menge Kleinigkeiten durften wir von dort mit nach Hause nehmen. 

Dr. WatsonNick & PferdEin Rundgang durch die Stallungen stand als nächstes auf dem Programm. Hier durften wir die Pferde anschauen, ihnen sachte über die Nüstern streicheln, den Verantwortlichen Fragen stellen aber auch zuschauen, wie die Tiere gepflegt und für das bevorstehende Kinderreiten gesattelt und gestriegelt wurden. Hier lernten wir auch den Rappen Dr. Watson und ein Pferd kennen, das immer nickte. Nebenan, in der großen Reiterhalle, fand zur gleichen Zeit eine Vorführung im Voltigieren satt. Hier zeigten bereits die jüngsten Reiterinnen ihr Können, und bekamen dabei natürlich  sehr viel Applaus von den Zuschauern.

Jetzt war es auch schon Zeit zum Reiten. Nach und nach führten die dortigen Betreuerinnen die Pferde und Ponys in das dafür vorgesehene große Areal hinein. Je nach Größe wurde nun jedem Kind entweder ein größeres oder ein kleineres Pferd zum Reiten zugeordnet. Aus Sicherheitsgründen durften wir natürlich nicht ohne Begleitführer reiten. 

      Nick & Pferd 2  Max & Pferd 1

Als erstes bekamen wir tatkräftige Unterstützung beim Aufsteigen. Das ist nämlich nicht ganz so einfach, wie man denkt, denn selbst ein kleines Pferd ist groß. Als dann alle Kinder auf den Rücken der Pferde saßen, setzte sich der Tross ganz langsam in Bewegung. Nach ein paar Runden entstand dann bei den Teilnehmern eine gewisse Sicherheit, sodass die mutigsten die Zügel loslassen, und dann die Arme, ähnlich wie ein Vogel fliegend, hin und her bewegen durften.

Max & Pferd 8    Nick & Pferd 9  Jannik & Pferd 6

Eigentlich wäre der Besuch des Sommerfestes auf dem Reiterhof schon Programm genug gewesen, aber wo bei vielen Vereinen das Programm aufhört, fängt beim ANIMUS KLUB das Programm erst richtig an, denn unsere Betreuer fuhren mit uns noch auf das KinderspektakuLUm, das heute im Rahmen des Ludwigshafener Stadtfestes stattfand. Was wir dort erlebten, das erfahrt ihr in unserem nächsten Bericht. 

Bilder: Alexander Höfer

 

 

Diese Berichte könnten euch auch interessieren:

Jugendfarm Pfingstweide Abenteuer Wildpark Kunst für Hunde Pfingsten in Györgytarló
Pferde 2 Floh 22 Alle pennen

 

25 Jahre MA-Kinderfest Mo Anton Weinheimer Wochenende Käfertaler Kinderfest

 

 

ANIMUS KLUB

Wir erleben jede Woche die schönsten Kinder- und Jugendveranstaltungen der Metropolregion!

Kutsche 0   Kids 2   

„Hat euch unser Bericht gefallen?“ – Wenn ja, dann würden wir uns über euer „Like“ und einen Kommentar auf Facebook sehr freuen. Vielen Dank