(473) Danke, Herr Rühl


16 Jahre Dankbarkeit und Wertschätzung gehen zu Ende! – Eine Hommage an einen altruistischen Bürgermeister mit einem ganz großen Herzen für seine Mitmenschen!

Mit großer Traurigkeit haben wir bereits vor einigen Monaten die Nachricht entgegengenommen, dass unser Bürgermeister Herr Karl Rühl, leider keine dritte Amtszeit als Rathauschef antritt. Aus diesem Grund möchten wir heute die Gelegenheit nutzen, um uns bei ihm für seine große persönliche Unterstützung unserer Arbeit, sowie sein gesteigertes Interesse an unseren Programmen und Projekten ganz herzlich zu bedanken.

Wie kein Vorgänger verkörperte Herr Karl Rühl die großen und traditionellen Nußlocher Tugenden und Werte, wie Fairness, Hilfsbereitschaft, also das Füreinander da sein, sowie die Aufrichtigkeit im würdevollen Umgang miteinander in einer Person. Bei ihm und seiner großen Güte fühlten wir uns zu jederzeit akzeptiert und hoch wertgeschätzt. In diesem Zusammenhang übertraf Herr Karl Rühl sogar noch die Leistungen seines Vorgängers Herrn Ernst Bauch um ein Vielfaches, repräsentierte bereits kurz nach seiner Amtsübernahme 2002 die stolzen Charaktereigenschaften eines wahren Nußlochers, und legte dabei gleichzeitig die Messlatte des Altruismus auf eine neue, und bis dato noch nie dagewesene, unerreichbare Höhe.

Herr Rühl ist zudem ein Sportsmann durch und durch. Fairplay wurde bei ihm, ähnlich wie im Leistungssport, tatsächlich zu jeder Zeit großgeschrieben, und diese große Fairness durften wir auch all die Jahre hinweg immer wieder aufs Neue feststellen und sehr schätzen lernen. Nur seinem großen Engagement und seiner Selbstlosigkeit sind es zu verdanken, dass der ANIMUS KLUB heute in der Metropolregion der Verein ist, der die meisten und vielseitigsten Programme für Kinder und Jugendliche anbietet, bzw. anbieten kann. Ohne das ständige und tatkräftige Handeln von Herrn Rühl wäre das niemals möglich gewesen. Allein schon dafür gebührt ihm unsererseits die allergrößte Hochachtung.

Ebenfalls ganz großer Dank gebührt ihm dafür, dass unser erster Vorsitzender – primär durch ihn – seine Berichterstattung professionalisieren konnte, und heute in der Lage ist, mitunter wöchentlich, drei Großberichte über unsere Aktionen auf unserer Homepage zu veröffentlichen, was uns im Schnitt 6.000 Besucher pro Woche beschert und hin und wieder sogar über 30.000 Besucher pro Monat.

Nur diese große Popularität ermöglicht es uns, immer wieder aufs Neue, die Tür zu großen Künstler oder bedeutenden Persönlichkeiten aus dem Showbiz zu öffnen, um unseren Kindern und Jugendlichen weiterhin diese ganz besonderen und unvergesslichen Momente bieten zu können.

Aus diesem Grund sind wir unendlich traurig, dass uns Herr Rühl verlässt, zumal seine enorme Beliebtheit und seine beispiellose Vertraulichkeit nicht nur eine ganz große Lücke in unserem Herzen, sondern auch in unserer Gemeinde hinterlässt.

So wird es für die Politik sehr schwer werden einen geeigneten Nachfolger für ihn zu finden, vor allem einen, der sich genauso selbstlos für Kinder und Jugendliche, sowie deren persönliches Weiterkommen und soziale Kompetenz einsetzt. 

Aus diesem Grund haben wir unsere Mitglieder gebeten am Sonntag bei der Bürgermeisterwahl den Kandidaten ihre Stimme zu geben, denen nicht nur Bildung, Kunst, Kreativität, Schöngeist und Wissenschaft bei ihrer Präsentation besonders am Herzen lagen, sondern die sich auch im Vorfeld für uns und unsere Arbeit interessiert haben.

Wir sind gespannt darauf, ob wir von dem neuen Rathauschef die gleiche Anerkennung und Beachtung für unsere Arbeit erfahren werden, und vor allem, ob dieser die gleiche Neutralität und Objektivität in seinem Handeln walten lässt, und wünschen Herrn Rühl in diesem Sinne auf seinem verdienten dritten Lebensweg – ohne Nußloch – nicht nur alles erdenklich Gute, sondern wir möchten ihm hiermit versprechen, dass wir in der Zukunft – und besonders, wenn er einmal auf Hilfe angewiesen sein sollte – genauso für ihn da sein werden, wie er für uns immer da war. Herr Rühl, Sie waren ein echter Nußlocher Freund! In diesem Sinne. Machen Sie es gut, Herr Rühl!

 

 

Diese Berichte könnten euch auch interessieren:

Nußlocher Spielplätze  Digitale Demenz Der schwarze Nazi Der Juni-Osterhase

 

Das flasche Leben Landrat Stefan Dallinger Dr. Gregor Gysi Bungle in the Jungle
gregor-gysi-020

 

 

ANIMUS KLUB

This one goes out to the one I love! – (R.E.M.)

 

„Hat euch unser Bericht gefallen?“ – Wenn ja, dann würden wir uns über euer „Like“ und einen Kommentar auf Facebook sehr freuen. Vielen Dank

Tweet about this on TwitterPrint this pageShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone