Du willst auch mitmachen?

(645) Mannheim feiert die neuen Planken

Helios! – Barbie-Balloons! – Und geniale Riesenkraken! – ANIMUS-KLUB-KIDS feierten auf der neuen Mannheimer Shopping-Meile die größte Luftballon-Party aller Zeiten!

In der letzten Woche sah es noch nicht so aus, als würden die neuen Planken pünktlich zum geplanten Fest fertig werden. Überall sah man noch Baumaschinen herumstehen und jede Mange Baumaterialien herumliegen. Aber unsere Befürchtungen, dass die Arbeiten vielleicht nicht fertig sein könnten, und das geplante Fest vielleicht sogar ausfallen, bestätigten sich Gott sei Dank nicht. Im Gegenteil. Am Abend vor der Eröffnung war alles fertig, und die Stadt Mannheim konnte wieder ein ganz tolles und würdiges Fest vorbereiten.

Dementsprechend erwartete uns nicht nur das berühmte Rote Band, das ja symbolisch durchtrennt wird, um ein neues Kapitel Geschichte zu eröffnen, sondern es erwartete uns gleich ein ganzes Rotes Tor. Mannheim ließ also auch gleichzeitig der Straßenbahn bei ihrer Jungfernfahrt auf den neuen Gleisen eine gebührende Ehre zukommen.

Gut 30 Millionen Euro, so Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz, kostete die Renovierung zwischen dem Wasserturm und dem Paradeplatz, und was dabei herauskam, das durften unsere Animus-Klub-Kids heute sofort in vollem Umfang genießen. Gleich vorweg. Es war ein bunter, süßer und unglaublich unterhaltsamer, ballonreicher Nachmittag, den wir in Mannheims Herzen erlebten durften, und ein kleiner Hauch Straßentheater war auch dabei.

Den Anfang machte hier das Berliner Objekt-Theater „Die Gentleman des Cirque Artikuss“, ein Quartett, das auf Stelzen laufend eine tolle Mischung aus Vergangenheit und Zukunft repräsentierte. Während zwei Gentlemen im Look der Zwanziger Jahre mit den Passanten flirteten, herumschwadronierten und auch ganz kräftig, teilweise sogar auf Augenhöhe mit unseren Kiddies posierten, wecken die beiden silberglänzenden Roboterwesen ebenfalls unsere uneingeschränkte Aufmerksamkeit für einen Schnappschuss.   

Den ersten Halt auf unserer Tour durch die neue Shopping-Maile machten wir bei der Deutschen Bank, deren Angestellten mit vielen Süßigkeiten – Gummibärchen und Schokoladentäfelchen – sowie lustigen Werbeartikeln aufwarteten. Hier sahnten unsere Kids gleich mal ein paar Kugelschreiber mit integrierten Post-it-Streifen und kleine Markierstifte ab. Parallel dazu erstellte ein absoluter Modellierballon-Profi den Kindern ganz tolle Tiere. Hier ließen sich unsere Kiddies Hunde, Katzen und auch kleine, lustige Mäuse erstellen.

Nach der ersten Ration „Spiele, Süßigkeiten und Ballons“ war es nun Zeit für den obligatorischen großen Moment des Tages. Das rote Tor wurde durchtrennt, und die erste, feierlich geschmückte Straßenbahn fuhr an uns vorüber, und ließ gleich darauf die geladenen VIP-Gäste einsteigen.

Ausgestattet mit Tieren und Helios (Helium-Ballons) ging es dann weiter zu der nächsten Station, dem Juwelier Wempe, der mit einer riesigen Süßigkeiten-Box aufwartete, bei der nicht nur die Kinderherzen lachten. „Ihr dürft gerne richtig zugreifen!“, so eine Mitarbeiterin, was sich unsere Kids natürlich nicht zwei Mal sagen ließen, und sich reichlich mit Gummibärchen, Lutschern, Marshmallows und Zuckerstangen ausstatten.

Bei younitymedia, dem nächsten Luftballonparadies, gab es ein Foto-Shooting mit Gewinnspiel. Hierfür mussten wir uns total verrückte Masken aufsetzen, und vor der kunterbunten Foto-Box posieren. Gewonnen haben wir leider nicht. Dafür bekamen wir ein absolut cooles Foto als Andenken, und, wie könnte es auch anders sein, Luftballons.  

Vor dem Schuhhaus Diemann erwarte uns bereits der nächste Ballon-Künstler. Auch hier gab es Hunde, Katzen und süße Mäuse en Masse. Da unsere Kiddies damit bereits bestens ausgestattet waren, ließen sie sich von dem Ballon-Experten zwei Äffchen mit Riesenschwanz und einen Säbel erstellen.    

Nach so viel Ballon-Erlebnis machten wir im Eis-Fontanella erst einmal eine kleine, aber unheimlich leckere Pause. Der Inhaber Dario Fontanella ist als Erfinder des Spaghetti-Eises bestens bekannt, und auch berühmt für seine exzellente Eis-Qualität und eine außergewöhnlichen Kreationen. Zur Feier des Tages, aber auch zum 50-jährigen Jubiläum des Spaghetti-Eises, gab es dieses heute zum Sonderpreis. Dass wir hier nicht wirklich wiederstehen konnten, war klar. Was es mit dem Spaghetti-Eis noch so auf sich hat, und wie der Inhaber Mannheims berühmtester Eisdiele überhaupt auf diese Idee kam, das erfahrt ihr in Kürze, hier bei uns auf unserer Homepage.

Weiter ging es mit einem Straßentheater par Excellence. Der Hochrad-Artist, Top-Jongleur und schlagfertige Klamauk-Künstler „Arthur kommt vorbei“ faszinierte die Besucher mit einer wahrlich brandheißen und spektakulären Show, die nicht nur unsere vielen Erinnerungen an die großartigen Ludwigshafener Straßentheater der letzten Jahre erweckte, sondern auch die Vorfreude auf das diesjährige Straßentheater. Höhepunkt der genialen Gaukler-Show, war ohne Zweifel die Jonglage dreier Feuerkeulen mit verbundenen Augen auf dem Riesenhochrad.

Zum Finale des Tages ging es dann noch einmal zu der Deutschen Bank. Hier gab es jetzt nämlich etwas total Geniales, nämlich Oktopus-Luftballons. Der großartige Ballon-Meister zauberte hier eine Riesenkrake nach der anderen aus seinem Ärmel heraus. Allerdings hatten die Kraken keine acht, sondern nur sechs Arme. Dennoch sahen diese Teile richtig süß aus, und brachten unsere unheimlich kreativen Kids gleich mal wieder auf ein paar total abgefahrene Ideen. So hieß es Bühne frei für einen spontanen Walk of Fame, denn Daniella präsentierte ihr Krake stolz als neue Hutkollektion.

So endeten dieser wunderschöne Tag und die größte Luftball-Party aller Zeiten mit einem Hauch Haute Couture à la Jean-Paul Gaultier, und mit dem Spruch des Tages: „Haltet eure Kraken im Auto ja gut fest, nicht dass uns später die Polizei anhält, weil sie glaubt, dass hier ein lila oder ein türkisener Oktopus am Steuer sitzt!“

Bilder: Alexander Höfer

 

Diese Berichte könnten euch auch interessieren:

Dîner en blanc Marokkanisches Fest Margarine Café 4. Inter. Frühstück

 

MA-Weltkulturerbe Käsebrezelfestival Monnem Bike MA-Kinderfest 2017

 

 

ANIMUS KLUB

Genialität hat nur einen Namen „MACHEN“!

„Hat euch unser Bericht gefallen?“ – Wenn ja, dann würden wir uns über euer „Like“ und einen Kommentar auf Facebook sehr freuen. Vielen Dank