Du willst auch mitmachen?

(713) Frau Dr. Caroline von Kretschmann

Schokolade Deluxe! – Butterkeks-Eis vom Pâtissier! – und Quietsche-Entchen im Bad! – ANIMUS KLUB-KIDS zu Gast bei Frau Dr. Caroline von Kretschmann im Europäischen Hof!

 

Der Europäische Hof in Heidelberg. „Wer kennt dieses Fünf-Sterne-Superior-Hotel der Metropolregion eigentlich nicht?“ – Einmal in einem solchen Hotel zu Gast sein und diesen besonderen Service genießen. Einmal von der Haut Cuisine naschen und sich nach allen Regeln der Kunst verwöhnen lassen. In superbequemen Betten kuscheln und vor allem die süßen Quietsche-Entchen mit in die Badewanne nehmen. Das wäre doch auch mal ein traumhaft schönes und interessantes Programm für unsere Kiddies.

So fühlten wir uns sehr geehrt, dass uns die Chefin des Hotels, Frau Dr. Caroline von Kretschmann Ende Mai ihre Zeit für ein Interview schenkte und uns einen Einblick in ihren interessanten und sehr abwechslungsreichen Berufsalltag gab.

Der Europäische Hof ist ein ganz besonderes Hotel, denn es ist nicht nur das einzige Fünf-Sterne-Superior-Hotel in der Metropolregion Rhein-Neckar, sondern es ist auch deutschlandweit das einzige Hotel, das sich bereits seit vier Generationen im Familienbesitz befindet. So etwas ist äußerst ungewöhnlich. Dementsprechend wollten unsere Kinder wissen, ob denn automatisch jede Kretschmann, bzw. jeder Kretschmann als Hotelier zur Welt kommt?

Hier erfuhren wir von Frau Kretschmann, dass es eigentlich nahezu unmöglich ist, ein Hotel oder ein Unternehmen über mehrere Generationen im Familienbesitz zu halten. Dass ihre Urgroßeltern und Großeltern das geschafft hätten; dieser Leistung zollte die Hotelchefin sehr große Hochachtung. Ihre Eltern ließen ihr und ihrem älteren Bruder allerdings völlig freie Wahl bei ihrer Berufsfindung. Und tatsächlich wollte die heutige Chefin nicht wirklich in die Hotelbranche einsteigen.

Nach ihrem BWL-Studium zog es Frau Dr. Caroline von Kretschmann zunächst einmal in die Hauptstadt Berlin, wo sie ihr eigenes Unternehmen aufbaute. Allerdings verspürte sie schon bald den Wunsch sich dem Familienunternehmen intensiver zu widmen. Und so blieb das Hotel auch in der vierten Generation im Familienbesitz.

„Was macht ein Fünf-Sterne-Hotel eigentlich so besonders, und worin unterscheidet es sich von den anderen Hotels?“, so eine weitere zentrale Frage unsere Kinder.

Hier erfuhren wir, dass ein Fünf-Sterne-Hotel sehr viele Voraussetzungen erfüllen muss. Entscheidende Kriterien für die Auszeichnung seien die Infrastruktur der Zimmer, die Anzahl der Veranstaltungsräume sowie die Ausstattung der Räumlichkeiten und vor allem der Service, der den Gästen geboten wird. Für 120 Zimmer habe der Europäische Hof derzeit insgesamt 170 Mitarbeiter. Alle zwei Jahre würde das Hotel geprüft, und von einer Jury eine riesige Checkliste abgearbeitet. Je nachdem, wie viel Kriterien hierbei erfüllt werden, bekommt dann das Hotel seine Sterne verliehen. Der Europäische Hof bekam hier sogar das Privileg des „Superiors“, so die Chefin.

Die Auszeichnung „Superior“ ist allerdings die höchste Kategorie, die ein Hotel überhaupt erreichen kann. Ein noch besser ist ja nicht wirklich möglich. Deshalb stellten unsere Mädchen die Frage, welche Ziele Frau Dr. von Kretschmann mit ihrem Hotel noch erreichen möchte.

„Wir wollen das herzlichste Luxus- und Fünf-Sterne-Hotel Deutschlands werden!“, so die Chefin, die in diesem Zusammenhang auch deutlich machte, dass es für sie und ihr Personal eine ganz große Herausforderung wäre, diese Superior-Stellung tagtäglich ihren Gästen zu gewährleisten. Der Europäische Hof ist ja an 365 Tage im Jahr geöffnet. Zusätzlich gibt es rund um die Uhr warme Küche, und es muss auch zu jeder Tages- und Nachtzeit ein Ansprechpartner für die Gäste zur Verfügung stehen.

Eine weitere Herausforderung sei es, viele Gäste zu bekommen, um die Kosten des Hauses decken zu können. Das Hotel hat ja 120 Zimmer, zehn Veranstaltungsräume mit einer Veranstaltungsfläche von 1.000 m², zwei Restaurants, ein SPA-Bereich und eine Bar. Heidelberg sei ja auch keine Stadt in der Fünf-Sterne-Hotels gebaut würden. Hierfür benötige man eigentlich eine große Stadt mit mind. 500.000 Einwohnern und eigenem Flughafen. Auch ein Kongresszentrum wäre wichtig, um Gäste aus aller Welt zu erreichen“, so Frau Dr. von Kretschmann weiter.

Die nächste ebenfalls ganz große Herausforderung wäre es, gute Mitarbeiter zu finden, vor allem Mitarbeiter, die die Philosophie des Europäischen Hofes den Gästen gewährleisten können. Die Kollegen würden hier primär nicht nach ihrer Leistung, sondern nach der richtigen Herzensbildung ausgesucht werden.

„Eine der schönsten Sachen im Leben ist es, andere Menschen glücklich zu machen!“ – (Frau Dr. Caroline von Kretschmann)

 

Mehr dazu erfahrt ihr hier in unserem Interview-Film:

 

 

Dass dieses Motto Menschen rundum glücklich zu machen tatsächlich seine Gültigkeit hat, das erfuhren wir nach einem gut 30-minütigen Rundgang durch die prunkvollen Räumlichkeiten des Hotels, bei dem unsere Mädchen sehr erstaunt darüber waren, dass sich in jedem Badezimmer ein süßes Quietsche-Entchen befand.

„Habt ihr auch Macarons?“, so die Frage von unserer Daniella, als der Garçon an unseren Tisch kam, und wir uns jeweils eine Süßspeise sowie etwas zu trinken bestellen durften.

„Nein, Macarons haben wir eigentlich keine, aber wir machen dir welche!“, so der unheimlich nette Mitarbeiter, der unseren Kindern kurz darauf nicht nur einen grünen Spezial-Cocktail servierte, sondern sie auch wenig später mit einem leckeren Butterkekseis und frischgebackenen blauen Macarons verwöhnte.

Wir bedanken uns ganz besonders bei Frau Dr. Caroline von Kretschmann und ihrem großartigen Team für einen der schönsten Tage unseres Lebens. Der Besuch und das Interview waren zwei unvergessliche Momente.

Ihr wollte auch einmal solche schönen Momente erleben, dann meldet euch doch einfach unter hallo@animus-klub.de oder bei Alexander Höfer, Tel: 06224-12399. Unsere nächsten großen Aktionen und Programme warten auf interessierte und neugierige Kinder und Jugendlichen.

Bilder: Maxine Metz

 

 

Diese Berichte könnten euch auch interessieren:

Manfred Spitzer Dario Fontanella Tony Hadley Landrat Stefan Dallinger

 

Jutta Seinruck Matthias Schweighöfer Ehrlich Brohters Hartmut Engler

 

 

 

ANIMUS KLUB

Wir möchten Kindern und Jugendlichen das lehrreichste, schönste und abwechslungsreichste Freizeit- und Erlebnisprogramm in der Metropolregion Rhein-Neckar bieten!

 

„Hat euch unser Bericht gefallen?“ – Wenn ja, dann freuen wir uns sehr über jedes „Like“ und jede Teilung auf Facebook. Vielen lieben Dank.