(569) Darts-Turnier & Mannheim spielt!


Ein tolles Darts-Turnier im Jungendtreff Lindenhof und spielen bis zum Abwinken bei SPIEL MA im Jugendkulturzentrum FORUM! – ANIMUS-KLUB-KIDS im Spielerausch!

      

Nach sehr viel Bildung und Wissenschaft, sowie tollen Ausflügen in besondere Museen der Region, war in dieser Woche mal wieder spielen angesagt. Spielen ist eines der wichtigsten Lernfelder und Erlebnisse für Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene. Spielen weckt die kindliche Seele des Menschen und somit auch den Zugang zu den Kindern. Allerdings ist mit Spielen nicht das „Spielen“ mit dem Handy oder den Konsolen gemeint, sondern es geht vielmehr um Gesellschaftsspiele aller Art, also Spiele, bei denen man sich „Face-To-Face“ gegenübersitzt, miteinander kommuniziert, oder einfach nur schön zusammen spielt.

Seit einigen Jahren findet jährlich das Event Mannheim spielt im Jugendkulturzentrum FORUM statt, doch bisher hatten wir noch keine Gelegenheit mit unseren Kindern dieses tolle Veranstaltung zu besuchen. Zu voll war in der Vergangenheit unser Terminkalender. So freuten wir uns riesig darüber, dass wir in diesem Jahr auch einmal einen ganzen Nachmittag lang dabei sein durften. Schätzungsweise gut 3.000 Spiele warteten auf unsere Kiddies, die sie sich „nach und nach“ ausleihen und spielen konnten. Bei so viel Auswahl ist es natürlich sehr schwer sich zu entscheiden, oder überhaupt den Überblick zu behalten. Dennoch fanden unsere Kiddies sehr schnell ein paar Spiele, die sie unweigerlich in ihren Bann zogen.

Während Daniella und Lena im großen und proppenvollen Saal des FORUMS noch einen freien Tisch zum Spielen ergattern konnten, machten es sich unser Vorsitzender zusammen mit Victoria, Deshawn und Dominik im zweiten Stock gemütlich. Phase 10, das berühmte Kartenspiel stand als erstes auf unserer Spiele-Agenda. Phase 10 auch deshalb, weil wir ja mit Victoria und Dominik zwei Kinder dabei hatten, die noch nicht so gut Deutsch sprachen, und dieses Kartenspiel auch sehr schnell verständlich ist.

Phase 10 ist aber ein Spiel, das unheimlich lange dauert, und so variierten wir schon sehr schnell durch, damit die beiden auch noch andere schöne Spiele kennenlernen konnten.

Insgesamt 999 Spielfreunde waren an den beiden Tagen gekommen, um sich alten oder neuen Herausforderungen zu stellen. So hatten insbesondere die Verantwortlichen beim Spieleverleih alle Hände zu tun. So mussten unsere Kiddies dann und wann auch ein wenig Wartezeit in Kauf nehmen, um ihre Spiele wieder zurückzugeben, oder sich neue zu holen. Ein einfaches Kartenspiel gab es zum Leidwesen unseres ersten Vorsitzenden allerdings nicht. Im „SPIELE MA“ gibt es nur Spiele, die nicht jeder zu Hause hat.

So entschied sich unser Vorsitzender mit Victoria, Deshawn und Dominik „UNO“ und „6 Nimmt“ zu spielen, was beides ebenfalls sehr leicht verständliche Kartenspiele sind, während Daniella und Lena versuchen einen Tresor zu knacken.

Zum Finale der Veranstaltung gewannen dann Lena und Victoria bei der Verlosung noch jeweils ein schönes Kartenspiel. Wir sagen den Verantwortlichen wie immer vielen Dank für dieses tolle Erlebnis, und freuen uns schon auf ein nächstes Mal.

Weiter ging es zwei Tage später im Jugendtreff Lindenhof mit einem tollen Darts-Turnier. Erstmals können wir aufgrund elterlicher Unterstützung mal wieder ein Programm unter der Woche anbieten, was wir aufgrund schulischer Belastungen eigentlich sehr selten machen, zumal die Kinder nach einem so langen Schulalltag erst einmal Ruhe brauchen, um wieder Kraft für neue Dinge zu schöpfen. Aber auch ein Programm, wie zum Beispiel Darts-Spielen, das Ruhe schenkt, ist ideal dazu geeignet, Kinder zu entspannen, denn es ist eine sehr ruhige Sportart, die in erster Linie viel Konzentration verlangt, um den Pfeil sicher ins Ziel zu befördern.

So kam uns dieses Programm unheimlich gut gelegen, und wir konnten nach der Interview-AG im Geschwister-Scholl-Gymnasium noch kurz im Lindenhof vorbeifahren, und bei Manuel Malcherowitz und seinen großartigen Kiddies einen sehr schönen Nachmittag verbringen.

Richtig Darts-Spielen ist allerdings richtig schwer, denn der Pfeil muss exakt geworfen werden, um entweder die höchstmögliche Punktzahl, oder die genau Zahl zum Beenden eines Spieles zu treffen. Das geplante Spiel 301 wird abwärts gespielt, und wer als erstes bei Null ist, gewinnt das Spiel. Da sich dieses Spiel für die Altersklasse als zu anspruchsvoll erwies, und es am Ende wahrscheinlich sehr lange dauern könnte, bis eines der Kinder die erforderliche Zahl werfen würde, entschieden wir uns für die umgekehrte Variante, nämlich, dass derjenige das Spiel gewinnt, der als erstes 300 Punkte erzielt.

Gleich darauf spielten zunächst einmal die beiden ältesten gegeneinander. Danach folgten die drei Jüngsten. Die jeweiligen Sieger spielten dann noch einmal gegen den jeweils Zweitplatzierten der anderen Gruppe, und die jeweiligen Gewinner dann das Finale.

Hier behielt unser Marlon am Ende die Überhand und gewann das Kinderturnier vor Lena Kurkowska, Osario, Lena Jesionowski und Dominik. Zum Schluss durften sich dann noch alle mutigen Kids den beiden Sozialpädagogen Manuel Malcherowitz und Alexander Höfer stellen. Nun allerdings in dem Spiel 301. Hier siegte zur großen Überraschung Lena Jesionowski, die mit mehreren Tripple-Würfen in die 16, 18 und 19 unseren Vorsitzenden auf Platz 2. verwies. Aber das Gewinnen ist bei uns nach wie vor zweitrangig, im Mittelpunkt steht das gemeinsame Erlebnis, die Kommunikation und das Zusammensein, und so konnten wir auch dieses Mal wieder mit dem schönen Gefühl nach Hause fahren einen wunderschönen Nachmittag zusammen verbracht zu haben. Wir sagen Manuel Malcherowitz nochmals vielen lieben Dank dafür, vor allem für die leckeren Sandwich-Toasts, und freuen uns schon auf unsere nächsten gemeinsamen Aktivitäten mit dem Jugendtreff Lindenhof.

 

Diese Berichte könnten euch auch interessieren:

Gulaschparty (1) Gulaschparty (2) Soundkarate 1. Genussmeile

 

Lange Nacht des Wissens Sei kreativ – Mach mit! Sound of Stuttgart 1. Promenadenfest 2016

 

 

ANIMUS KLUB

Spielen fördert die Kreativität und das Zusammenleben!

        

„Hat euch unser Bericht gefallen?“ – Wenn ja, dann würden wir uns über euer „Like“ und einen Kommentar auf Facebook sehr freuen. Vielen Dank